Automotive Testing Expo und Automobil-Elektronik Kongress 2017: MicroNova zeigt X-in-the-Loop-Plattform und neues EXAM

Vierkirchen bei München, 07. Juni 2017: Version 4.4 des Testautomatisierungs-Tools EXAM und die NovaCarts X-in-the-Loop(XiL)-Plattform – MicroNova stellt auf der Automotive Testing Expo 2017 in Stuttgart (20.-22.6.) und beim Fachkongress Fortschritte in der Automobil-Elektronik in Ludwigsburg (27. & 28.6.) zwei neue Lösungen für den Test elektronischer Steuer- und Regelkomponenten vor. EXAM verfügt im neuen Release unter anderem über Funktionen zur Vergabe von Rollen und Rechten. NovaCarts erweitert mit dem XiL-Ansatz das Funktionsspektrum gängiger HiL-Simulatoren und eignet sich damit insbesondere für Tests von Steuergeräten rund um vernetztes, autonomes und elektrisches Fahren.

Das Rollen- und Rechtekonzept in Version 4.4 der Testautomatisierungslösung EXAM bietet neue Möglichkeiten bei der Verwaltung der Testinhalte sowie bei der Rechtevergabe an einzelne Anwender. Nutzer können ihre Testinhalte so mit Hilfe von Datenrechten verwalten und dank neuer Rollen die Funktionsrechte der einzelnen User einstellen. Basierend auf diesem Konzept bildet die Lösung zur Testautomatisierung jetzt auch unternehmensspezifische Datensicherheitsanforderungen ab.

Die Möglichkeit, Benutzer in Gruppen zu verwalten, und die Steuerung der Datenrechte auf Gruppenebene sorgen dabei für eine effiziente Administration. Eine Mandantensicht erfasst die EXAM-Anwender übersichtlich, zudem lassen sich User auf diese Weise einzelnen Gewerken oder Fachbereichen zuordnen. Optional ist eine weitere Strukturierung beispielweise nach Funktions- oder Entwicklungsthemen möglich. Das aktuelle EXAM-Release steht Anwendern unter www.exam-ta.de bereits kostenlos zum Download zur Verfügung, eine ausführliche Beschreibung aller Änderungen ist ebenfalls auf der Webseite verfügbar.

X-in-the-Loop: Flexible Kombination von Testphasen

Die Software-Plattform NovaCarts ermöglicht in der neuen XiL-Ausbaustufe sowohl Model-in-the-Loop(MiL)- und Software-in-the-Loop(SiL)- als auch Hardware-in-the-Loop(HiL)-Tests. Damit sind fast beliebige Anwendungsszenarien für Steuergeräteüberprüfungen bis zum Verbundtest möglich. Die Lösung nutzt für MiL- und SiL-Tests Virtualisierungs-Tools, was eine schnelle Skalierung des Testumfangs ermöglicht.

Zudem lassen sich Vorbereitungsarbeiten und Ergebnisse über alle Entwicklungs- und Teststadien hinweg wiederverwenden. Der Aufbau als zentrale Plattform ermöglicht überdies eine engere und effizientere Zusammenarbeit zwischen Zulieferern und OEM-Abteilungen – das spart ebenfalls Zeit und Kosten.

Die Branchen-Events im Juni: EXAM 4.4 und XiL-Plattform live
Das Testing-Team von MicroNova demonstriert sowohl NovaCarts als auch EXAM auf der Automotive Testing Expo in Stuttgart an Stand Nr. 1465 sowie beim Internationalen Fachkongress Fortschritte in der Automobil-Elektronik in Ludwigsburg an Stand Nr. 24.

„Autonomes Fahren, Connected Car und Elektromobilität sind die drei großen Trends der Automobilindustrie. Weltweit stellen sie die Entwicklungs- und damit auch die Testabteilungen vor völlig neue Herausforderungen. Durch die Vielzahl an intelligenten Funktionen, die in den Fahrzeugen verbaut werden, steigt die Anzahl der zu testenden Variablen – das macht das Testen in naher Zukunft deutlich aufwändiger. Gleichzeitig steht weniger Zeit zur Verfügung, die aktuellen Entwicklungszyklen könnten sich halbieren oder sogar noch weiter verkürzen,” erläutert Martin Bayer, der als Leiter Testing Solutions bei MicroNova ebenfalls in Stuttgart sein wird. „Um dem Rechnung zu tragen, müssen deutlich agilere und leistungsfähigere Vorgehensweisen die heute üblichen Abläufe ablösen oder zumindest signifikant erweitern. Kurz: Es muss mehr Testaufwand in geringerer Zeit realisiert werden, bei gleichbleibend hoher Qualität.”

Dr. Klaus Eder, Vorstand bei MicroNova, gibt einen Einblick in die Gesamtstrategie im Testing Bereich: „Unsere weiteren Entwicklungen werden die kontinuierlich steigenden Testaufwände adressieren und Unternehmen mit innovativen und zukunftssicheren Lösungen bei den neuen Herausforderungen in der sich wandelnden Automobilbranche unterstützen. Regressionstests müssen schnell und effizient durchführbar werden, ohne unnötig Zeit und Geld in physikalische Prüfstände oder echte Fahrversuche investieren zu müssen“, erklärt Eder und ergänzt: „Diesen Ansatz verfolgen wir mit der X-in-the-Loop Plattform, die durch die flexible Kombination von Testphasen eine neue Agilität in die Überprüfung moderner Steuergeräte bringt. Dabei haben wir uns bewusst für die konsequente Unterstützung und Förderung von Standards und somit offene und modulare Tool-Landschaften entschieden. So ermöglichen wir schon heute eine sanfte und in der Praxis gut umsetzbare Migration in die Testwelt von Morgen.”

Bildmaterial:
Druckfähiges Bildmaterial steht hier zur Verfügung:

Martin Bayer, Bereichsleiter Testing Solutions bei MicroNova

Martin Bayer, Bereichsleiter Testing Solutions bei MicroNova

Dr. Klaus Eder, Vorstand operative Bereiche bei MicroNova

Dr. Klaus Eder, Vorstand bei MicroNova

XiL-Plattform Schaubild

Schaubild XiL-Plattform

Über MicroNova

MicroNova ist seit 1987 als Software- und Systemhaus aktiv und bietet Produkte, Lösungen und Dienstleistungen in vier Geschäftsfeldern: „Testing“ von Automotive-Elektronik, fach- & sektorenübergreifende Vernetzung im Gesundheitssektor, Management von Mobilfunk- & heterogenen Kommunikationsnetzen sowie die Distribution der IT-Management-Lösungen von ManageEngine. 230 Experten arbeiten mit Technologiekompetenz und Leidenschaft am Hauptsitz in Vierkirchen bei München sowie an den Standorten Ingolstadt, Kassel, Leonberg, Wolfsburg, und Mladá Boleslav in Tschechien. Zahlreiche Kunden wie Audi, BMW, Continental, MEDIVERBUND, Regionales Gesundheitsnetz Leverkusen, Telefónica Germany, Vodafone oder Volkswagen vertrauen auf die Expertise von MicroNova.

www.micronova.de | www.manageengine.de | www.novacarts.de | www.exam-ta.de