Effizientere HiL-Tests: Mehr-Server-Betrieb und Data Logging bei NovaCarts 4.1 Neue Version der HiL-Software ermöglicht mit erweiterter XiL-API Parallelbetrieb von Echtzeitrechnern für getriggerte Messwertaufnahmen

Vierkirchen bei München, 4. Oktober 2017: Ab sofort ist die Betriebs- und Bedien-Software NovaCarts von MicroNova in der Version 4.1 erhältlich. Eine erweiterte XiL-Schnittstelle steigert die Effizienz von Testabläufen durch den parallelen Betrieb mehrerer Echtzeitrechner. Zudem ermöglicht eine neue Benutzeroberfläche (GUI) die Konfiguration getriggerter Messwertaufnahmen. MicroNova zeigt NovaCarts 4.1 sowie die neue NovaCarts-XiL-Plattform am 18. und 19. Oktober 2017 live im Rahmen des ELIV-Kongresses in Bonn.

Die integrierte XiL-Schnittstelle wurde in NovaCarts 4.1 gemäß ASAM-Standard erweitert und entspricht Version 2.0.1 des XiL-API-Standards. Dadurch können Test-Ingenieure über die API mehrere Echtzeitrechner gleichzeitig steuern. Die Capturing-Funktion ermöglicht ab Version 4.1 im Mehr-Server-Betrieb zudem die zeitgleiche Erfassung der Daten aus den unterschiedlichen Rechenknoten für die Steuerung der Fahrzeugbusse. Dieser unmittelbare Zugriff auf die angeschlossenen Real-Time-Systeme vereinfacht und beschleunigt die Arbeit mit dem jeweiligen Hardware-in-the-Loop(HiL)-System deutlich. Neben der erweiterten XiL-API und der neuen Data-Logging-Funktionalität bietet NovaCarts 4.1 unter anderem verkürzte Ladezeiten sowie eine übersichtlichere Dateiverwaltung und einen automatischen Export des Arbeitsbereichs.

Neue GUI für Data Logging
Die GUI von NovaCarts 4.1 bietet eine erweiterte Visualisierung für die Messwertaufzeichnung an NovaCarts-HiL-Systemen. Die neue Data Logging-Funktionalität unterstützt die gleichzeitige Aufnahme von bis zu 1.000 Parametern, die mit unterschiedlicher zeitlicher Auflösung gespeichert werden können. Zudem sind so genannte getriggerte Messwertaufnahmen möglich: Das Signal soll also erst ab zuvor definierten Schwellwerten oder bestimmten Ereignissen, zum Beispiel Fehlern, aufgezeichnet werden. Auch können Test-Ingenieure verkettete Trigger-Bedingungen vorgeben. Die Messdaten lassen sich sowohl im MDF4- als auch CSV-Format ablegen. Die jeweils aktuelle Konfiguration der Data Logging-Oberfläche kann für weitere Testdurchläufe gespeichert werden. Voraussetzung für die Nutzung der neuen GUI ist die korrekt installierte XiL-API.

MicroNova auf der ELIV 2017
Das Testing-Team von MicroNova stellt NovaCarts 4.1 auf der ELIV (Electronics in Vehicles) vor. Der internationale Kongress findet am 18. und 19. Oktober im World Conference Center in Bonn statt. Weitere Schwerpunkte sind die neue XiL-Plattform NovaCarts sowie Version 4.4 von EXAM. Die Testautomatisierungslösung enthält in Release 4.4 ein vollständig überarbeitetes Berechtigungssystem, das zahlreiche neue Funktionen für die Benutzer- und Rollenverwaltung bietet. Damit lassen sich in größeren Testteams Datensicherheit und Arbeitsfähigkeit über Daten- und Funktionsrechte sicherstellen.

„Unsere NovaCarts Plattform erlaubt es Ingenieuren, unternehmensweit und abteilungsübergreifend zu testen – für mehr Agilität und Effizienz. Die Lösung unterstützt alle Arten von Simulationstests: MiL, SiL und HiL“, erläutert Martin Bayer, Bereichsleiter Testing bei MicroNova, im Vorfeld der Veranstaltung. „Zudem entkoppelt der ‚Test Cloud Controller‘ Auftrag und Durchführung von Tests. Das entlastet die Testingenieure und führt zu einer besseren Auslastung der Ressourcen. Diese Funktionen werden wir in Bonn ebenso zeigen wie die aktuelle Version unserer Testautomatisierungslösung EXAM.“

Bildmaterial:
Druckfähiges Bildmaterial steht hier zur Verfügung:

Martin Bayer, Bereichsleiter Testing Solutions bei MicroNova

Martin Bayer, Bereichsleiter Testing Solutions bei MicroNova

Screenshot Benutzeroberfläche (GUI) - NovaCarts 4.1

Screenshot Benutzeroberfläche (GUI) von NovaCarts 4.1

Über MicroNova

MicroNova ist seit 1987 als Software- und Systemhaus aktiv und bietet Produkte, Lösungen und Dienstleistungen in vier Geschäftsfeldern: „Testing“ von Automotive-Elektronik, fach- & sektorenübergreifende Vernetzung im Gesundheitssektor, Management von Mobilfunk- & heterogenen Kommunikationsnetzen sowie die Distribution der IT-Management-Lösungen von ManageEngine. 230 Experten arbeiten mit Technologiekompetenz und Leidenschaft am Hauptsitz in Vierkirchen bei München sowie an den Standorten Ingolstadt, Kassel, Leonberg, Wolfsburg, und Mladá Boleslav in Tschechien. Zahlreiche Kunden wie Audi, BMW, Continental, MEDIVERBUND, Regionales Gesundheitsnetz Leverkusen, Telefónica Germany, Vodafone oder Volkswagen vertrauen auf die Expertise von MicroNova.

www.micronova.de | www.manageengine.de | www.novacarts.de | www.exam-ta.de