Konfigurationsmanagement für Rollout und Betrieb von LTE-Netzen CPCM (Common Planning & Configuration Manager) der MicroNova AG gewährleistet Rollout und zuverlässigen Betrieb von LTE-Netzen

Download Pressemitteilung

Vierkirchen bei München, 29.02.2012: 2012 soll das Jahr von LTE werden. Die Einführung eines neuen Mobilfunkstandards bedeutet für Netzbetreiber zahlreiche strategische und logistische Herausforderungen. Das richtige Netzmanagement ist eine wichtige Voraussetzung für den großflächigen Rollout und den reibungslosen Betrieb des neuen Hochgeschwindigkeitsdatennetzes. Aus diesem Grund hat die MicroNova AG die LTE-Technologie in den etablierten CPCM (Common Planning & Configuration Manager) integriert, der die Planung und den Betrieb von Mobilfunknetzen unterstützt. Voraussetzung hierfür war eine eigens entwickelte Parameterverwaltung. Die Parameter­verwaltungs­applikation ermöglicht eine weitgehende Automatisierung bei der Integration neuer Netzwerkausrüster. Die Lösung ist Multi-Vendor-fähig, modular aufgebaut und arbeitet regelbasiert.

Beim Aufbau des LTE-Netzes gelten die gleichen Spielregeln wie bei UMTS: Bestehende Prozesse und der reibungslose Betrieb stehen an erster Stelle. Die aufgrund neuer LTE-fähiger Endgeräte stetig wachsende Nachfrage nach Datendiensten und die explodierenden Datenmengen stellen die Netzbetreiber vor neue Herausforderungen, auch im Bereich der Mobilität. Für „LTE-Mobility“ sind eine reibungslose Interaktion und ein problemloses Handover zwischen den bestehenden Technologien GSM und UMTS mit LTE Grund­voraussetzung. Durch die LTE-Einführung ist die Komplexität der Nachbarschafts- bzw. Handover-Planung nochmals erheblich gestiegen. CPCM gewährleistet die nahtlose Integration der LTE-Konfiguration inklusive aller Nachbarschafts­beziehungen, um den wirtschaftlichen Betrieb und den Ausbau der Netze zu gewährleisten.

„Mit LTE unterstützt der Planning & Configuration Manager CPCM nun erfolgreich eine weitere Technologie. Damit hat auch das Team der MicroNova AG einen Teil dazu beigetragen, die Einführung des Mobilfunk­standards der vierten Generation voranzutreiben“, sagt Ingo Bauer, Leiter Netzwerk & Service Management bei der MicroNova AG. „CPCM ist erfolgreich bei Kunden im Einsatz. Mit Hilfe dieses Tools können Carrier zuverlässig und schnell einen reibungslosen LTE-Netzbetrieb erreichen. Im Ergebnis stehen für Netzbetreiber zufriedene Telefonkunden, die Daten- und Sprachdienste sicher nutzen können.“

Funktionsweise im Detail
CPCM nutzt ein Plug-in als Integrations-Framework, das die Parameterverwaltung übernimmt. Es ermöglicht, die Konfigurations­parameter und -datensätze über eine grafische Benutzeroberfläche zu erzeugen, zu verwalten und anzupassen; darin eingeschlossen ist das entsprechende Management aller System­schnittstellen zu den Planungssystemen und dem Live-Netz. Innerhalb der Parameterverwaltung legt das System dabei pro Hersteller, Equipment, Software-Version und North-Bound-Interface-(NBI)-Version einen Konfigurations­datensatz an. Weiterhin ermöglicht das Framework eine Aufteilung der Konfigurations­parameter in verschiedene Parameterklassen. Mit dem Import der NBI-Spezifikation legt der jeweilige Anwender einen neuen Konfigurations­datensatz an. Somit ist bereits eine vollständige Live-Netzkonfiguration vorhanden, und Anwender können zeitnah erste Tests bzw. Live-Netz-Importe durchführen.

Bestehende Konfigurations­datensätze können als Referenz dienen, wobei das System einen Abgleich zwischen der neuen Konfiguration und der alten durchführt. Gültige Konfigurations­parameter kann CPCM dabei automatisch übernehmen. Über einen Parameter-Editor passen die Anwender die bis dato „automatisch“ erstellte Parameterkonfiguration an die Bedürfnisse des Carriers und der Vorgaben des Plan-Designs an. Der Hauptvorteil für den Carrier besteht darin, dass die Auswirkungen von nachträglichen Spezifikations­änderungen so gering wie möglich gehalten werden. Der Carrier selbst kann kleinere Änderungen der Design- und Hersteller-Spezifikation innerhalb der Test- bzw. Abnahmephase durchführen – mit entsprechend positiven Folgen für die Flexibilität während dieser Phasen.

Über MicroNova

MicroNova ist seit 1987 als Software- und Systemhaus aktiv und bietet Produkte, Lösungen und Dienstleistungen in vier Geschäftsfeldern: Digitalisierung im Gesundheitswesen, „Testing“ von Automotive-Elektronik und Management von Mobilfunk- & Kommunikationsnetzen sowie die Distribution der IT-Management-Lösungen von ManageEngine. 250 Experten arbeiten mit Technologiekompetenz und Leidenschaft am Hauptsitz in Vierkirchen bei München sowie an acht weiteren Standorten in Deutschland und Tschechien. Zahlreiche Kunden wie Audi, AXA, BMW, Continental, MEDIVERBUND, Regionales Gesundheitsnetz Leverkusen, Siemens, Telefónica Germany, Vodafone oder Volkswagen vertrauen auf die Expertise von MicroNova.

www.micronova.de | www.manageengine.de | www.novacarts.de | www.exam-ta.de

test