NovaCarts Real-Time Software

Echtzeitplattform für Multiprozessorumgebungen

Die NovaCarts Real-Time Software zeichnet sich durch hervorragende Echtzeiteigenschaften aus, ist mit vielen anderen Systemen kompatibel und lässt sich einfach erweitern. Die auf Linux basierende Echtzeitplattform wurde speziell für den Einsatz in Multiprozessorumgebungen entwickelt und ist perfekt auf die NovaCarts Real-Time Suite abgestimmt. Die Software eignet sich für sogenannte X-in-the-Loop(XiL)-Tests, das heißt Anwender können sie sowohl für den Betrieb mit den NovaCarts Hardware-in-the-Loop(HiL)-Simulatoren als auch für Software-in-the-Loop(SiL)- und Modell-in-the-Loop(MiL)-Tests verwenden.

Mit der NovaCarts Real-Time Software laufen alle Simulationsprogramme als separate, voneinander unabhängige Echtzeitprozesse ab. Dadurch können einzelne, modulare Simulationen schneller stabilisiert und in Betrieb genommen werden. Auf diese Weise lassen Standardsimulationen mit einer Rechenschrittweite von bis zu einigen 100 Mikrosekunden zuverlässig betreiben.

Speziell für hochaufgelöste Modelle, die Schrittweiten von wenigen zehn Mikrosekunden benötigen (z. B. Elektromotor- oder Zylinderinnendruck-Simulationen), bietet die NovaCarts-Software zusätzlich die Möglichkeit, einzelne Prozessoren der verwendeten Rechenplattform gezielt für diese Simulationsprogramme zu reservieren. Dadurch lassen sich selbst Simulationen mit höchsten Anforderungen mit auf Standard-Prozessoren lauffähigen Simulink-Modellen realisieren. Anwender können eigene Modelle so schneller umsetzen und damit Zeitaufwand und Kosten reduzieren.

Darüber hinaus zeichnet sich die NovaCarts Real-Time Software durch ihre hohe Interoperabilität aus: Da die Plattform weitgehend auf Industriestandards basiert, lässt sie sich auch mit Funktionalitäten erweitern, die über den reinen HiL-Betrieb hinausgehen. Beispiele hierfür sind die im Fahrerassistenzbereich verwendete ADTF-Plattform oder eine OEM-Integrationsplattform. Da für die Anbindung von Fremdsystemen einzelne Rechenkerne exklusiv und nativ verwendet werden, wird das Echtzeitverhalten der Simulationsprogramme nicht negativ beeinflusst.

Vorteile

  • Kurze Innovationszyklen: Durch die Verwendung des Standard-Betriebssystems Linux können zukünftige Erweiterungen einfach, schnell und kostengünstig integriert werden – von der Anbindung neuer Bus-Systeme über die Einbindung in Co-Simulationsumgebungen bis zur Bildverarbeitung.
  • Schnelle Inbetriebnahme einzelner Simulationen durch getrennte, voneinander unabhängige Echtzeitprozesse
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten für HiL-, SiL- und MiL-Tests

Ansprechpartner


Michael Seeger
Vertriebsleiter Testing Solutions
sales-testing@who-needs-spam.micronova.de
+49 8139 9300-0

Mehr

News: Neue Kundenzeitschrift InNOVAtion 01-2018 mehr


Presse: Elektromobilität: Testlösungen für Batterie-Management-Systeme mehr


Veranstaltung: Dachauer Unternehmerforum, 19. Oktober 2018, ASV-Halle Dachau mehr

MicroNova - Kontakt


MicroNova AG
Unterfeldring 6
85256 Vierkirchen

    +49 8139 9300-0
    info@who-needs-spam.micronova.de

» Anfahrtsplan