Connected Care für Patienten

Connected Care für Patienten Sie haben von den MicroNova-Lösungen für die Digitalisierung des Gesundheitswesen gehört? Hier erklären wir Ihnen gerne, wie und warum Sie als Patient von Connected Care profitieren und wie Sie in Prozesse direkt oder indirekt eingebunden sind:

Informationen für Ihre Gesundheitspartner:

Für das medizinische und pflegerische Personal sind Vorhandensein und Austausch medizinischer Daten wichtig, um die Behandlung optimal abstimmen zu können – ohne dass Sie als Patient Papier von A nach B tragen müssen und ohne dass Sie sich komplizierte Medikamentennamen merken müssen. Wir leisten unter anderem einen Beitrag dazu, diese Informationen nahtlos und direkt über innovative Technologie bereitzustellen.

Ein Beispiel: Ein Patient nimmt eine Vielzahl von Medikamenten ein und besucht Ärzte mehrerer Fachrichtungen; einmal verwechselt er den Namen– unerwünschte Wechselwirkungen können die Folge sein.

Sicherheit:

Die Sicherheit Ihrer Daten steht stets an oberster Stelle: MicroNova ist hierbei mehrfach von unabhängigen staatlichen Stellen erfolgreich zertifiziert. Die Sicherheit unserer Lösungen reicht so weit, dass Sie als Patient sogar einen aktiven Beitrag leisten können, anderen Menschen zu helfen: Eine vollständig anonymisierte Nutzung von medizinischen Informationen trägt dazu bei, Vorsorge- und Behandlungsangebote zu optimieren; MicroNova bietet auch hier hochsichere Lösungen. Unter dem Strich sorgen Sie damit selbst ein Stück dafür, dass Ihre Kassenbeiträge so niedrig wie möglich gehalten werden und dass alle Bürgerinnen und Bürger von den Erkenntnissen im Gesundheitswesen profitieren.

Ein Beispiel: Medizinische Informationen eines Diabetes-Patienten werden vollständig anonymisiert verwendet und direkt hochsicher verschlüsselt übermittelt, um ein Präventionsprogramm für Gefährdete zu erarbeiten.

Aktive Unterstützung bei Ihrer Versorgung:

Ein umfassendes, sicher bereitgestelltes Informationsangebot ist für alle Beteiligten nur der erster Schritt – Sie können so zielgerichtet bei dessen Nutzung Unterstützung erhalten, von all Ihren Gesundheitspartnern. Ärzte, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen etc. erfahren auf diese Weise alles, was sie brauchen, um Sie aktiv innerhalb und außerhalb von Praxisräumen etc. durch Behandlungs- und Gesundungsprozesse zu begleiten. Die eHealth-Lösungen von MicroNova bilden dafür die Grundlage.

Ein Beispiel: Ein Schlaganfallpatient soll nach der Reha regelmäßig Übungen machen. Der zuständige Physiotherapeut erhält alle erforderlichen Informationen – von Krankenhaus, Facharzt und Reha-Einrichtung – strukturiert und kann so optimal helfen und anleiten.

Weniger Krankenhauseinweisungen:

Niemand geht gern ins Krankenhaus. Erhalten Ihre Gesundheitspartner zur richtigen Zeit die passenden Informationen, lassen sich viele Krankenhauseinweisungen vermeiden. Denn eine frühzeitige Behandlung und eine entsprechende Begleitung von Patientinnen und Patienten können in sehr vielen Fällen dazu beitragen, dass sich Gesundheitszustände gar nicht erst verschlechtern.

Ein Beispiel: Ein Diabetes-Patient hat über mehrere Tage leicht schlechtere Blutzuckerwerte, da die Abweichungen nur gering sind, schöpft er keinen Verdacht – bis sich sein Gesundheitszustand spürbar verschlechtert; erfahren hingegen die am Behandlungsprozess Beteiligten rechtzeitig davon, können sie gegensteuern, so dass ein Krankenhausaufenthalt nicht erforderlich ist.

Dateneinsicht:

Sie legen Ihre Gesundheit nicht vollständig in fremde Hände legen – Sie wollen sich auch selbst informieren; zudem wünschen Sie sich den Service, der Ihnen auch zusteht. Mit unseren eHealth-Lösungen ermöglichen wir Ihren Gesundheitspartnern und damit Ihnen genau das: Wir sorgen für Transparenz und Komfort. Ob Ärzte-Teams, Krankenhäuser, Pflegeheime oder Krankenkassen, sie alle können mit unseren Lösungen medizinische Informationen mit Ihnen teilen. Damit trägt MicroNova dazu bei, die Vertrauensbasis zwischen Ihnen und Ihren Gesundheitspartnern zu stärken. Denn gemeinsam geht es immer besser im Leben!

Ein Beispiel: Sie möchten Verwandten Ihre Krankheit erklären, um mehr Verständnis und eine bessere Koordination von Hilfsmaßnahmen zu erreichen – mit Einblick in ihr Patientenportal erhalten Sie dazu sowohl relevante Inhalte als auch Bildmaterial.