„Architektouren“ bei MicroNova

Pfaffenhofener Architekten stellen Vorzeigeprojekt vor


Bayerische Architektenkammer kürte Vierkirchener Neubau des Software- und Systemhauses zum Vorzeigeobjekt / Führungen und Unternehmenspräsentationen für interessierte Besucher

Der vom Architekturbüro Obereisenbuchner aus Pfaffenhofen an der Ilm entworfene Neubau für das Software- und Systemhaus MicroNova in Vierkirchen im Lkr. Dachau wurde von der Bayerischen Architektenkammer als Vorzeigeobjekt für die „Architektouren 2019“ ausgewählt. Am 29. und 30. Juni 2019 führen Architekten, Bauherren und Nutzer durch den 2018 bezogenen „Business Park Vierkirchen“ am Unterfeldring 6.

An besagtem letzten Juni-Wochenende können von 14 bis 16 Uhr alle Interessierten das 2018 fertiggestellte MicroNova-Bürogebäude selbst in Augenschein nehmen. Führungen finden jede halbe Stunde statt. Die „Architektouren“ geben Interessierten bereits seit mehr als 20 Jahren die Gelegenheit, innovative bayerische Architekturprojekte zu besichtigen.

„Es war schon ein Kraftakt, in der Zeit wo Planer und Baufirmen sehr ausgelastet sind und die Baupreise geradezu davonlaufen, dieses Gebäude termin- und kostengerecht fertigzustellen“, erklärt der Jetzendorfer MicroNova-Inhaber Josef W. Karl. „Von der Architektenkammer jetzt als Referenzprojekt ausgezeichnet zu werden, macht uns, Bauherren und Nutzer, daher schon auch ein wenig stolz. Ich danke daher allen am Bauprojekt Beteiligten einmal mehr recht herzlich für ihre großartige und teils wegweisende Arbeit.“

Für den Business Park Vierkirchen haben die Architekten und Bauherren unter anderem ein innovatives energetisches Konzept erarbeitet. Die Außenbeschattung reduziert etwa dank Abstand zur Fassade im Sommer das Aufheizen der Räume. Gegen Einbruch geschützte Lüftungsfenster sorgen außerdem für eine Abkühlung während der Nacht, das entlastet die Klimaanlage und spart Energie. „Weil auch ein innerer Blendschutz installiert ist, kann im Winter die Außenbeschattung oben bleiben. Die Sonneneinstrahlung unterstützt dann die Heizung, die mit der Abwärme einer benachbarten Biogasanlage arbeitet“, erklärt Rita Obereisenbuchner. Zudem ist die Installation einer Photovoltaik-Anlage bereits vorbereitet.

Großzügige Architektur, Bienen und Platz für neue Mitarbeiter

Vom Dach zum Boden: Die 4.000 Quadratmeter große Grundstücksfläche bietet genug Raum für die Campus-artige Architektur des Business Park Vierkirchen. Der gesamte Baukörper umfasst drei Stockwerke mit ca. 2.500 Quadratmetern Bürofläche. Damit ist im Neubau reichlich Platz für rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorhanden, wobei auch noch Reserven für einen geplanten, weiteren Personalaufbau berücksichtigt sind.

Die großzügigen Außenflächen umfassen reichlich Parkplätze sowie eine von Anfang an geplante Blumenwiese. In deren Mitte haben im Frühjahr 2019 zwei Bienenvölker ihre Heimat gefunden. Je nach Vegetation sei laut des betreuenden Imkers Philipp Blumenschein ein Honig-Ertrag von etwa 15 bis 50 Kilo jährlich möglich. Das Unternehmen veranstaltet dazu im Herbst ein Gewinnspiel.

„Wir öffnen für die Architektouren gerne unser Unternehmen und freuen uns, dass wir auf diese Weise mit interessierten Besuchern ins Gespräch kommen können“, ergänzt Josef W. Karl. „Außerdem wird unsere Personalabteilung bereitstehen, sowohl für Bewerbungen als auch für allgemeine Karriere- und Bewerbungstipps.“ Der Vorstandsvorsitzende Orazio Ragonesi fügt hinzu: „Unsere Auftragslage ist sehr gut, wir brauchen Zuwachs.“

Insgesamt arbeiten in den beiden Häusern in Vierkirchen derzeit etwa 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein Unternehmensbereich entwickelt Testlösungen für die Automobilindustrie, etwa rund um autonome und elektrisch betriebene Fahrzeuge; ein weiterer arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich an einer Management-Software für Mobilfunkanbieter, wobei derzeit der 5G-Mobilfunkstandard ein heißes Thema ist.

Ragonesi weiter: „Wir sind seit jeher gewachsen, auch in volkswirtschaftlichen Krisenjahren. Unter anderem durch den Übergang zur E-Mobilität suchen wir momentan neue Kolleginnen und Kollegen. Noch ist Platz im Business Park Vierkirchen. Falls er jedoch knapp werden sollte, haben wir immer noch ausreichend Fläche für einen zweiten Bauabschnitt und auch gute Architekten und Baufirmen an der Hand.“

Bildmaterial

Über MicroNova

MicroNova ist seit 1987 als Software- und Systemhaus aktiv und bietet Produkte, Lösungen und Dienstleistungen in drei Geschäftsfeldern: „Testing“ von Automotive-Elektronik, Management von Mobilfunk- & Kommunikationsnetzen sowie die Distribution von IT-Management-Lösungen. 280 Expertinnen und Experten arbeiten mit Technologiekompetenz und Leidenschaft am Hauptsitz in Vierkirchen bei München sowie an acht weiteren Standorten in Deutschland und Tschechien. Zahlreiche Kunden wie Audi, BMW, Continental, Telefónica Germany, Vodafone oder Volkswagen vertrauen auf die Expertise von MicroNova.

www.micronova.de | www.manageengine.dewww.exam-ta.de


Pressekontakt


MicroNova AG
Pressekontakt
Unterfeldring 6
D-85256 Vierkirchen
Tel.: +49 8139 9300-824
Fax: +49 8139 9300-80
E-Mail: presse@who-needs-spam.micronova.de

Mehr

News: Aktuelle Kundenzeitschrift InNOVAtion 01-2019 mehr


Presse: „Partnerstein“-Award für MicroNova mehr


Neueste Ausschreibung: Technical Lead Java EE mehr

MicroNova - Kontakt


MicroNova AG
Unterfeldring 6
85256 Vierkirchen

    +49 8139 9300-0
    info@who-needs-spam.micronova.de

» Anfahrtsplan