Ausblick: Weiterentwicklung des Business Park Vierkirchen

Interview mit Firmengründer Josef W. Karl


Josef W. Karl, Gründer, Inhaber und Aufsichtsratsvorsitzender von MicroNova, berichtet über die Aufgaben, die er derzeit für sein und unser Unternehmen anpackt.

InNOVAtion: Zuletzt haben wir uns über Ihren „Unruhestand“ nach dem Rückzug aus der aktiven Geschäftsführung unterhalten… Die Erweiterung des Standorts Vierkirchen durch die Errichtung des Business Park Vierkirchen war mit jeder Menge Arbeit verbunden – wie sieht Ihr Terminkalender nach dem erfolgreichen Einzug aus?

Josef W. Karl (JWK): Weiterhin voll! Es gibt ja immer noch viel zu tun, wie das eben bei einer so großen Baustelle ist. Das wird auch noch eine Weile so weitergehen. Ich bin aber natürlich sehr froh, dass wir nun mit dem Business Park Vierkirchen in der Hausnummer Unterfeldring 6 (#6) unser zweites Gebäude neben dem jetzigen und weiterhin genutzten Bürohaus #17 in Vierkirchen bezogen haben. Es war viel Arbeit, denn es ist momentan nicht gerade leicht, gute Leute für Bauvorhaben zu bekommen. Umso mehr freue ich mich, dass es bei uns so gut geklappt hat. Das gilt übrigens auch für unsere interne Umzugstruppe. IT und Facility Management haben ermöglicht, dass wir unterbrechungsfrei weiter für unsere Kunden arbeiten konnten. Nun profitieren alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von mehr #RaumFürInnovation. Denn ich möchte schon betonen, dass ich ja nicht für mich selbst gebaut habe. Es ist ein Baustein auf dem Weg dahin, Zukunft und Wachstum des Unternehmens langfristig und solide abzusichern.

InNOVAtion: Wie sehen denn die weiteren Bausteine aus, um MicroNova langfristig auf Erfolgskurs zu halten?

JWK: Wir werden unser Gebäude #17, mit dem die Erfolgsgeschichte in Vierkirchen begonnen hat, weiterhin nutzen und etwa erste Modernisierungsmaßnahmen für ein schnelleres Netzwerk durchführen, solange wir noch unsere gemieteten anderen Räume am Unterfeldring zur Verfügung haben. Wir werden auch kontinuierlich daran arbeiten, dass alle stets zeitgemäße Arbeitsplätze vorfinden. Und um die Frage abschließend zu beantworten: Mein Sohn Maximilian hat nach seinem Bachelor-Studiengang in Elektro- und Informationstechnik nun auch kürzlich den Master-Studiengang im Bereich Systems Engineering erfolgreich abgeschlossen, so dass die nächste Generation bereits in den Startlöchern steht. Dabei haben wir aber zum Glück keine Eile, da ja alle Führungspositionen gut arbeiten und genau mit den richtigen zeitlichen Perspektiven besetzt sind. Maximilian kann darum zuvor noch einige Jahre in anderen Unternehmen die nötige Erfahrung sammeln. Aber es ist mir sehr wichtig, auch bei den Eigentumsverhältnissen Kontinuität und Stabilität zu gewährleisten. Ich denke, dass das für Kunden und Mitarbeiter sehr gut ist.

InNOVAtion: Wie steht es um die Zukunft des operativen Geschäfts am MicroNova Campus?

JWK: In erster Linie ist ja der Vorstand für die inhaltliche Gestaltung des operativen Geschäfts verantwortlich, der in meinen Augen ausgezeichnet arbeitet. Ich muss mich also nicht „einmischen“, gleichzeitig haben wir ein gutes Miteinander und stimmen uns eng ab. Wir werden als Unternehmen entsprechend der guten Markt- und Auftragslage die sehr erfolgreichen Bereiche Testing Solutions und Telco Solutions noch stärker vorantreiben. Eine große Aufgabe besteht aktuell darin, genügend gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Ausbau der Bereiche zu finden. Zum Glück können wir als attraktiver Arbeitgeber punkten.

Was ich zum neuen Firmengebäude noch anmerken möchte: Eigentlich ist mir persönlich das Wort „Campus“ etwas zu hochtrabend. Andererseits haben wir nun tatsächlich einen zusammenhängenden Komplex aus mehreren Gebäuden. Das trifft umso mehr zu, als wir die Pläne für etwaige weitere Bauabschnitte sozusagen bereits „in der Schublade“ haben. Für mich gilt eben nach wie vor, dass eine konservative, langfristige Strategie das A und O für unternehmerischen Erfolg ist. Das bezieht natürlich die Büroinfrastruktur für MicroNova mit ein, aber auch viele weitere Themen wie eben Nachfolge sowie das künftige Portfolio. Ich sehe uns da weiterhin auf einem sehr guten Weg.


Kontakt


MicroNova AG
Unterfeldring 6
85256 Vierkirchen

Tel.: +49 8139 9300-0
Fax: +49 8139 9300-80
E-Mail: info@who-needs-spam.micronova.de

Mehr

News: Aktuelle Kundenzeitschrift InNOVAtion 02-2020 mehr


Presse:  Neue Mobilfunk-Partnerschaft: MicroNova und highstreet technologies kooperieren mehr


Karriere:  Field Application Engineer Motor / Leistungselektronik HiL (m/w/d) mehr

MicroNova - Kontakt


MicroNova AG
Unterfeldring 6
85256 Vierkirchen

    +49 8139 9300-0
    info@who-needs-spam.micronova.de

» Anfahrtsplan